Armatiarmee Apulier/Lukaner/Campaner.

 

Hier stelle ich meine Armee für das Buch Antiquity vor. Ich habe mich für eine leichtere Armee entschieden. Ich wollte mich auch von den viel gespielten Griechen und Karthagern etwas abheben. Die Bilder stellen meine Armee nach Armati II vor, Stärke für 100 Punkte im Bonus. Wer nachrechnet wird feststellen, daß noch genügend Punkte übrig sind, um einiges an Gelände zu kaufen. Die Figuren sind von überwiegend von Donnington, die griechischen Hopliten sind Minifigs, ein Geschenk von Xena, einige Essex Figuren sind auch dabei.

 

 Die Armee, grob nach Divisionen arrangiert.

 Nochmals, aus einem etwas anderen Blickwinkel.

 Der General der Armee, der oskische Meddex Toticus Gellius Egnatius mit seiner Garde.

Ein schärferes Bild.

Wir beginnen mit den Einheiten aus dem Core:

Die schwere Reiterei der Lukaner.

 

Die Krieger der Apulier, die Daunier, Messapier, und Peuketier. Alles LHI, hier 3x.

2x LHI, Aufgebote aus Uzentum und Uria.

Die beiden Einheiten LI (jüngere, unerfahrene Krieger) mit zweien der Plänkler-Speerwerfern (teilweise etruskische Söldner) kombiniert zu einer leichten Division.

Die letzte Einheit aus dem Core: 1x Plänkler mit Wurfspeer, Söldner aus Etrurien und ein Sikuler.

 

Die Bonus-Einheiten. Da ich neben der schweren Reiterei noch Hopliten aufstelle, darf ich mir nach dieser Liste eine zweite schwere, kontrollierte Division bilden.

Osker und Apulier gemischt. Krieger der Abellinaten, der Japyger und der Hirpiner.

Die Krieger der Lukaner.

Die angeworbenen schweren griechischen Söldnerreiter aus Kyme.

Das erste Regiment Hoplitensöldner aus Leontinoi.

Das zweite Söldnerregiment Hopliten, aus Tarent, Metapont und Kroton, ein Lakedaimonier ist auch dabei.

 2x LHI, Osker aus dem Bergland über der kampanischen Ebene

 1x Plänkler mit Wurfspeer

 1x LI, leichte Infanterie der Lukaner aus der Küstenregion um Tarent.