Bronzezeitliche Syrer-Kanaanäer

für Armati II 

 

Diese Armee ist ein absolutes Zufallsprodukt. Ich hatte mit der Ära "biblisch" für Armati eigentlich schon abgeschlossen. Acht Armeen sind genug. Dann habe ich nach unserem Umzug diese Truppe in einem meiner Koffer wiederentdeckt. Ich hatte sie total vergessen. Die Figuren sind weitestgehend von Chariot Miniatures, und soweit ich mich erinnere, war die ganze Truppe ein Geschenk von Hermann Schmid.

Es bietet sich nun an, eine bronzezeitliche syrisch-kanaanäische Armee aufzustellen. Sie kann bis zu einem Zeitpunkt von etwa 1000 v. Chr. gespielt werden und ist ein Bindeglied zwischen den Hethitern, Israeliten, Philistern und Assyrern. Ich werde sie so gestalten, dass sie weniger dem hurritischen Typus entspricht, sondern eher dem amurritischen.

Ich mache vorerst eine Projektbeschreibung daraus, bis die Armee steht. Ich beginne wie immer mit den Einheiten aus dem Core. Bei Armati teilt sich die Armee immer in das Core, also den Kern der Armee, der immer fix vorgegeben ist. Er wird nach einem speziellen Punkteschema berechnet und liegt immer so zwischen 94 und 98 Punkten. Bei den bronzezeitlichen Syrern sind es 96. Damit umfasst das Core eine Armeegliederung in 3 schwere und 5 leichte Divisionen, 2 Breakpoints für die Armee, eine Initiative von 5 und folgende Einheiten: 1x L2CH (verstärkt), 2x L2CH (normal), 2x FT Nahkämpfer, 2x FT Bogenschützen und ein sanfter Hügel. L2CH steht für Light2HorseChariot, also leichte, mit zwei Pferden bespannte Streitwagen, FT sind Foottroups, schwere Infanterie.

Dazu kommen noch Einheiten aus dem Bonusteil der Armeeliste. Normalerweise spielt man die Armee mit einer Stärke zwischen 75 und 100 Punkten im Bonus. Ich baue jede Truppe für 100 Punkte auf, dann habe ich die Wahl. Ich habe mich entschieden für 2xL2CH, 1xM2CH (Medium2HorseChariot), 3x FT Bogen, 4xLHI (LightHeavyInfanterie, bei Fog wären es middlefoot), 2x FT Speer, 5x SI (SkirmishInfanterie) mit Bogen. Das sind nach Punkteliste genau 100 Punkte für Bonuseinheiten. Da sich darunter 12 sogenannte Key-Units befinden, also Einheiten, deren Verlust mit negativ angerechnet würde, schraube ich die Breakpoints meiner Armee auf 8 nach oben. Da sehr viele fragile Elemente in der Armee enthalten sind, wird sie diese vielen Breakpoints brauchen.

Der General

Seine Majestät, mit Wagenlenker, Standartenträger und Leibwächtern. Je nachdem, welche Periode man spielt, als Gegner der Hethiter, der Ägypter, der Philister oder der ganz frühen Israeliten kann es Hadadeser von Damaskus, Ibni-Addu von Hazor oder Suttarna von Kadesch sein. Die Auswahl an syrischen Fürstentümern ist groß.

Core-Einheiten.

Die Streitwageneinheit des Kronprinzen. Sie hebt sich durch einen höheren Kampfwert von den anderen leichten Streitwagen ab. Dieser bessere Wert wird erreicht durch ständiges Üben und hervorragende Ausrüstung. Es kann sich also nur um eine Einheit des königlichen Haushalts handeln. Darum, und zur Unterscheidung von den anderen L2CH, eine Farbgebung in Rot und Violett.

Die anderen zwei Einheiten leichter Streitwagen aus dem Core unterscheiden sich in nichts von den Bonuseinheiten. Aber ich habe sie farblich etwas abgesetzt, schon um sie eindeutig ansprechen zu können. 

Die Garde zu Fuß. Links die Truppen der großen Tempel, rechts die Krieger des Palastes. Die königliche Garde zu Fuß trägt blaue Schilde, die Garde der Tempelkrieger rote Schilde. Blau für die Königsgarde, weil in den syrisch-kanaanäischen Königreichen zumeist der Wettergott, Baal, Teschub, Adad, Addu, der Schutzgott des Königs war. Und die Tempelkrieger tragen rot, als Symbol für Anat oder Aschtera, die Göttin von Liebe und Krieg, Feuer und Blut. Beide Einheiten sind das, was man heute Berufssoldaten nennt. Ihre Fähigkeiten durch ständige Übung, gute Ernährung und Ausrüstung spiegelt sich im hohen Kampfwert wieder.

Die Bogenschützen der Garde. Links, eben so in orangen Tuniken wie die Palastwache, die königlichen Bogenschützen. Rechts die aufgebote der großen Tempel. Hier gibt es Unterschiede. Die königlichen Bogenschützen sind ebenso Berufssoldaten wie die Palastwache. Aber sie sind nicht so hoch angesehen. Sie versehen auch den Wachdienst an den Stadttoren und fungieren als Polizei. Darum sind ihre Kleider auch nicht so schön und repräsentativ wie die der Garde.

Die Schützen der Tempel sind nur zur Hälfte echte Profis. Die hintere Reihe besteht aus Hirten, Bauern, Gärtnern oder Tempeldienern. Leute, die von Haus aus mit dem Bogen hervorragend umgehen können, oder denen man durch häufigeres Üben eine gewisse Routine beibrachte. Immerhin sind sie besser als die ausgehobenen Milizen, und das spiegelt sich im (relativ) hohen Kampfwert wieder. 

Die Bonus-Einheiten

Die einzige Schwadron mittlerer Streitwagen, die die Armeeliste hergibt. Es ist die einzige Einheit mit Impetus, also die beim Erstkontakt mit einer Feindtruppe diese zersprengen kann. Unterschied zu den leichten Wagen: der dritte Mann im Wagenkorb. Wie man an der Farbgebung sieht, das ist die persönliche Wagenkämpfereinheit des Königs.

Die zwei Einheiten leichter Streitwagen, die ich aus der Bonusliste aufstelle. Kampfwagen vom vorderasiatischen Typ, echer schlicht gehalten. Echte Marjannu, aber keine Angehörigen des königlichen Haushalts. Was der Effektivität im Spiel aber keinen Abbruch tut. Wenn man mit leichten Streitwagen umgehen kann.

Einheit Bogenschützen Nummer 1 aus dem Bonus. Wie gesagt, ich mag Bogenschützen. Sie sind schnell zu bemalen, können im Spiel unheimlich effektiv sein und mit ein wenig Variation bekommt man ein schön buntes Bild einer ausgehobenen Milizeinheit.

Das finale Bild der zweiten Einheit schwerer Bogenschützen aus dem Bonus.

Die dritte und letzte Einheit FT Bogen. Diese Armee steht und fällt mit ihrer Effektivität im Fernkampf.

 

Nachdem ich zwei Tage terminbedingt etwas unproduktiv war, sind die LHI jetzt komplett. Der als Gardist gestaltete Einheitsführer soll die Unterscheidung zu normalen LI deutlich machen. LHI darf im Nahkampf gegen HI antreten, LI nicht.

Die beiden Einheiten ausgehobener Speerkämpfer. Als Milizeinheit zwar FT (schwere/massierte Infanterie), aber vom Kampfwert her eindeutig echten Profis unterlegen.

 

5x Plänkler mit Bogen aus dem Bonus. Damit ist die Armee für 100 Punkte komplett.