Liebe Freunde, 
 
durch unseren Umzug nach Schleswig-Holstein hat sich vieles total verändert. Meine alten Spieler-Kameraden wohnen nun mindestens 960 km weit weg, zu meinen Freunden aus Italien sind es plötzlich 1200 km und mehr. Hier in der Region muss ich erst noch meine Kontakte aufbauen.
Manches ändert sich aber nie. DBA ist das Spiel für Werktags Abends, wenn ich ein wenig Tabletop spielen will, ohne großen Aufwand, was Aufbau und Platzbedarf betrifft. Hier denke ich, dass es schnell möglich ist, Interessenten zu gewinnen. 
Um Black Powder wurde es sehr ruhig, vor allem, weil ich meine Figuren entweder verkauft oder vor unserem Umzug meinem Freund Matt abgetreten habe. Ich werde es vielleicht mal mit Steinhagel versuchen, um meine vielen 1/72 Männer zu nutzen.
Eine nette "Quick-and-Dirty" Alternative für die Zeit des Absolutismus bis zur Ära Napoleons sind Smooth & Rifled und Song of Drums and Shakos. Ein reizvolles Skirmish für unter der Woche, auf Spielercons oder als "Presequel" für Black Powder.
Und: totgesagte leben länger! Armageddon feiert bei uns eine echte Renaissance! Vor allem, weil es für Kinder und Tabletopunbeleckte recht einfach zu lernen ist. 
Daneben bastle ich verstärkt an Infrastruktur, also Häusern, Landschaft usw, was man so braucht, um ein Schlachtfeld aufzuhübschen. Das reine Plöppelschieben allein ist es halt auch nicht mehr, es braucht Ästhetik.
Ein letztes Feld wird nun beackert, die Zeit des 30jährigen Krieges, den ich immer gemieden habe, wegen fehlender und mich überzeugender Regeln. Das hat sich jetzt geändert, und ich habe eine Armee der katholischen Liga aufgestellt. Osmanen kommen auch noch.
Figurentechnische Hinweise: meine 15mm Zinnfiguren habe ich zum Großteil von von der Firma Essex aus England. Es sind aber auch einige der Firmen Black Hat, Donnington, Chariot Miniatures und Museum Miniatures dabei. 
Ich wünsche allen viel Vergnügen beim lesen der Artikel und Berichte, sowie beim betrachten der Bilder.

Servus,

Martin Heller

 Rechtliche Hinweise!

 

         
Diese Seite ist ein rein nichtkommerzielles Projekt, welches ich als Hobby betrachte.
Das Copyright des gesamten Inhalts verbleibt bei den jeweiligen Künstlern. Anfragen zu Nutzungen ausserhalb von www.anedena.de müssen an die Autoren und Künstler gestellt werden

Es gelten für die gesamte Seite die entsprechenden Urheberrechtsgesetze.
Links auf andere Seiten sind von mir sorgfältig kontrolliert. Trotzdem kann es sein, daß ich gewisse Stellen übersehen habe oder sich die Seiten überraschend ändern.
Aus diesem Grund distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten.
Für deren Inhalt übernehme ich keinerlei Verantwortung und Haftung.

 Für diese Seite gilt natürlich das Deutsche Recht
.

Martin Heller, Alte Bundesstr. 20, 25724 Neufeld